Asiatische Aktien brachen beim Handel am Donnerstag ein, da die Zahl der Fälle in einigen Regionen stark anstieg.

Referenzindizes fielen in Japan, Australien und Hongkong.

Neuseeland ist im ersten Quartal im Vergleich zum Vorquartal um 1,6 Prozent geschrumpft, erwartet wurde ein Rückgang um 1 Prozent.

In Australien ging die Beschäftigung im Mai um 227.700 zurück, weit über den Erwartungen. Erwartet wurde ein Rückgang um 78.000 Personen.

Index-Zusammenfassungen

-Japans Topix Ebdex fiel um 0,8 Prozent.

Der Hong Kong Hang Seng Index fiel um 0,9 Prozent.

Der südkoreanische Kospi-Index fiel um 0,4 Prozent.

Der Shanghai Composite Index fiel um 0,1 Prozent.

– Australiens S&P/ASX 200 Index fiel um 1 Prozent.

Comments are disabled.